Beiträge

In times when transformation has become the new norm, we need a new Leadership MINDSET to address the challenges that organizations and whole humanity are facing.

A Genuine Leader has the capacity to release his own full potential and the potential of others with the intention to shape a better and sustainable future.

So how do we release and live our full potential?

We offer a map to enfold the 8 intelligences that are inherent in every human. Let us introduce these 8 intelligences of Genuine Leadership to you.

  1. The first is Creation Intelligence. It’s about creating space for out-of-the-box thinking and stimulating innovative and creative ways of looking into issues and situations.
  2. The second is Presencing Intelligence. This intelligence is all about our capacity to be truly present, to live and work in the now and here; and to attend to what is.
  3. The third is Exploring Intelligence. It drives our curiosity and excites us about stepping into the unknown. It generates a feeling of adventure and a climate of trust and openness.
  4. The fourth is Pathfinding Intelligence. This intelligence connects us to our core purpose and gives us a powerful sense of direction.
  5. The fifth is Sustaining Intelligence. This intelligence is about investing in our health and wellbeing; and continually nurture ourselves, our relationships, teams and cultures.
  6. The sixth is Predictive Intelligence, which opens our capacity to see patterns and order in complexity and chaos. It’s about our foresight to predict the future.
  7. The seventh is Decisive Intelligence. This intelligence is about clarity and action. It supports us in aligning intellect and emotions; and in making right choices and decisions.
  8. The eights intelligence is Transformational Intelligence. It’s about listening to all voices and perspectives; and it’s also about catalysing and shifting energy.

 

If you would like to unfold all those 8 intelligences in you and in others, join our Genuine Leadership program at OSMA Leadership Academy

 

This program is for THOSE who WANT TO:

  • Grow the ability to innovate and co-create
  • Build the quality of being present and appreciative
  • Strengthen the courage to venture into the unknown
  • Reconnect to purpose and set a clear intention for the future
  • Attend to wellbeing and growth for self and others
  • Recognise invisible patterns and trends and create a powerful vision
  • Develop clear strategies and put them into right action
  • Work with momentum and the flow of transformation

If you have the courage to step forward to co-create the future we need in these challenging times, then we have a practice that can support you… ….AND we have the experience and commitment to step forward with you.

For more information on the GL program please download the flyer below or visit our website osma.si;

and stay tuned for our next video releases…

 

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Ich freue mich, wenn Sie Ihre Gedanken zu dem Thema in den Kommentaren posten

Bleiben Sie dran – abonnieren Sie meinen Newsletter, ich informiere Sie regelmäßig über neue Beiträge und Veranstaltungen.

For centuries, brave and curious seekers have ventured into the wilderness hoping to find answers to life’s big questions. When times are tough, either personally or culturaly, even more so. The ancient quest usually involved epic journeys across faraway lands in hopes of finding that one wise sage on a mountain who can unlock the mysteries. These quests and questions were as important then as they are now.

There is good news in these days. The sage elders still exist. The ancient wisdom has been passed down and is as relevant as ever. The answers you are seeking actually already live in your DANN, and they key to unlocking then is closer than you realize.

Our quest is about an epic journey inward to tap into your own wisdom and the wisdom of the earth so you can imagine and create the next chapter of your life.

What are we questing for?

Many people are wondering when things will get back to normal. We actually have no desire to go back tot he old normal, as we believe there is a bigger opportunity before us – to design a new normal. The real potential of this moment is our ability to make different choices as we rebuild and move forward.

“To make an end is to make a beginning.
The end is where we start from.”
says T.S. Elliot.

We want to begin a movement of people who are called forward to create a new normal for ourselves and our communities that will have a lasting impact of good far into the future.

We are on a quest to understand what we want thet future to look like. What new roles could we play?

The way of questing is rooted in nature as our teacher, building upon the old Earth Wisdom teachings oft he native American people. Ths indigenous wisdom is about the role of human beings in connection with each other and nature.

Our daily lived experiences has completely shifted over the past two centuries, and more rapidly in the past several months. Human nature, at our core, has not. We are still wired by the same timeless principles of what it means tob e at our best, to live balanced lives that aloow us to reach our fullest creative potential.

We all carry the intelligences within us that are key to living a fullfilling life, but not all of  hem have been fully understood and cherished by our modern society. These intelligences are what the world and society need most now to overcome the daunting challenges facing our uncertain future.

We need to decelerate while the world around us accelerates, because we know we need to allow ourselves to sync with the rhythm of nature to connect more deeply to our true selves.

  • When was the last time you were out in nature with time to open up your senses and observe the beauty around you?
  • Are you really inspired by what you do, or do you have the feeling there’s more to living a purposeful life?
  • Aside from business meetings, when was the last time you enjoyed a meaningful conversation?
  • What are your tools and practices to center yourself and connect to your inner sources of energy?

 

While each of us is on a different life journey – and we will each walk it in our way – we share the need to turn down the volume on the outside world in order to listen more deeply to our inner voice.

We need to quest – to find new and better answers for ourselves and humanity.

 

Ich freue mich, wenn Sie Ihre Gedanken zu dem Thema in den Kommentaren posten

Bleiben Sie dran – abonnieren Sie meinen Newsletter, ich informiere Sie regelmäßig über neue Beiträge und Veranstaltungen.

von Sabine Stögerer

Warum wir gerade jetzt den gegenwärtigen Moment schätzen sollten

Darf man in Zeiten wie diesen etwas anderes denken und schreiben, als über Covid-19? Ich glaube „Ja“, denn manchmal findet man Erleichterung, wenn man ein Thema aus einer anderen Perspektive betrachtet.

Carpe Diem | Lebe den Tag – diese Lebensformel haben wohl alle schon mal gehört. Kürzlich habe ich im Magazin Happinez Nr. 2 2020 aber folgendes Zitat gelesen:

„Welchen Tag haben wir?“, fragte Puuh.

„Es ist heute“, quickte Ferkel.

„Mein Lieblingstag!“, sagte Puuh.

Ich musste schmunzeln und dann war klar, diese Idee greife ich auf – denn es ist eine gute Idee. Puuh und Ferkel sind die Hauptfiguren in einem Kinderbuch. Wie oft schon ist es mir passiert, dass gerade in Kinderbüchern einfache, klare Weisheiten stecken. Ich lese viel und mein Bücherregal quillt über; ich bin altmodisch und liebe immer noch das haptische Gefühl beim Lesen eines Buches. Es sind viele zum Denken anregende dabei, manche enthalten Weisheiten aus vergangen und heutigen Zeiten. Aber immer wieder merke ich, dass in der Einfachheit der große Schatz verborgen ist. Nun auch das ist keine neue Weisheit. Fast alles wurde schon gedacht, geschrieben, gesagt und auch gleich von anderer Seite dementiert.

Wie aus einem Plan Realität wird

Eigentlich wollte ich an dieser Stelle über das Älterwerden schreiben. Über Generationen Management und all die wertvollen Erkenntnisse, die wir bereits für die Generation der Senioren haben. Mein Wunsch war es über „Active Wisdom“ zu berichten, um meine Erfahrungen zu teilen und so deine Neugierde dafür zu wecken. „Active Wisdom, an inquiry into elderhood“ ist eine wunderbare Möglichkeit die Lebensphase des „Elderhood“ zusammen mit Gleichgesinnten zu ergründen.

Was bedeutet Elderhood

Elderhood wird im Englischen verwendet und ist für mich eine charmante Titulierung einer Lebensphase. Den Begriff die Alten mag ich persönlich nicht so gern, die Ältesten überzeugt mich auch nicht, die Weisen ist bei uns noch nicht so geläufig, mit Senioren kann ich mich derzeit anfreunden. Den Titel Senior bekommen im Berufsleben die, die Verantwortung übernehmen und genug Wissen/Erfahrung und manchmal auch Weisheit haben. Wenn es aber um Active Wisdom geht, verwenden Michael und ich den Begriff Elderhood.

Was ist Active Wisdom

Wenn du mehr dazu wissen willst, dann findest du eine Beschreibung hier unter „Active Wisdom“. Die nächste Reise beginnt in Kürze im Juni 2020. Derzeit wird das Programm in Englisch durchgeführt und hat dadurch den Charm, dass du dich mit Menschen verschiedener Herkunft austauschen kannst. Wir arbeiten aber auch schon intensiv an einer Version für den deutschen Sprachraum – das wollen wir noch in 2020 anbieten – wir halten dich gerne dazu am Laufenden.

Präsent sein, was bedeutet das

„Heute ist mein Lieblingstag“ bedeutet auch präsent zu sein, jeden Moment bewusst zu erleben. Das kam mir in den Sinn, als ich diesen Artikel zu schreiben begonnen habe. Besonders in der Phase des Elderhood beginnen wir uns mit der Qualität des Lebens zu beschäftigen. Die Sehnsucht nach einem „guten Tag“, nach Lebensqualität und somit nach einem „Lieblingstag“ ist jedoch für alle Generationen ein Thema, unterscheidet auch nicht zwischen Geschlecht, Alter, Kultur, Herkunft, Hautfarbe, Größe, Bankkonto. Deshalb passt es so gut zu meinem heutigen Plan.

Was kann ein erster Schritt sein

Wenn heute mein Lieblingstag ist, dann könnte ich für einen Tag lang vergessen, was mich so beschäftigt; die vielen Fragen, Zweifel, Sorgen und Ja, aber. Dann ist heute auch egal, ob ich irgendeine Zahl + bin (in meinem Fall 58+).

 

Die Frage ist also, was kann ich tun, damit „Heute, mein Lieblingstag“ wird?

Ich kann mir natürlich auch die Frage stellen, was hält mich davon ab, dass „Heute, mein Lieblingstag“ wird?

 

Von Rüdiger Dahlke habe ich kürzlich sinngemäß gehört, dass unser Erfolg (etwas zu tun oder zu ändern) davon abhängt, wie mächtig unsere Ausreden sind. Wer kennt das nicht, angefangen mit den Neujahrsvorsätzen und endend mit der „Morgen ist auch noch ein Tag“ Philosophie.

Ab jetzt kannst du dich gerne selbst beobachten und an jeder Stelle, an der ein „Aber“ in deinem Kopf zu schreien beginnt, kurz LÄCHELN!

Was hältst du davon, wenn du gleich am Morgen in dich reinhorchst und fühlst wir es dir „Heute“ geht. Leider klappt das nicht am Vorabend, denn da ist „Heute“ ein anderes heute. LÄCHELN!

Für die „Heute-Methode“ ist es ganz wichtig zu wissen wie ich mich fühle. Denn nur wenn ich mir bewusst mache wie ich mich fühle, kann ich dafür sorgen, dass „Heute, mein Lieblingstag“ wird. Hier braucht es den Body-Mind-Soul Check. Nur wenn ich meinen „Betriebszustand“ kenne, kann ich meine „Betriebstemperatur“ so verändern, dass einem Lieblingstag nichts mehr im Weg steht.

Warum? Wirst du dich vielleicht fragen. Begriffe wie Disziplin, Loyalität, innerer Schweinehund drängen sich sofort auf und jetzt wieder LÄCHELN!

Ganz einfach, wenn ich munter werde und schlecht geschlafen habe, braucht es vielleicht nicht nur 3 Tassen Kaffee, um fit zu werden. Vielleicht gönne ich mir etwas Zeit an der frischen Luft, atme tief aus und ein, damit auch mein Körper fit wird, nicht nur der Kreislauf.

Wenn ich Hunger verspüre, sollte ich Zeit für ein Frühstück finden und wenn ich keinen Hunger verspüre, sondern Tatendrang, dann kann ich gleich loslegen.

Vielleicht klingt das für dich gerade sehr trivial, doch so oft habe ich erkennen können, dass es genau an dieser Stelle beginnt, wenn man Veränderungen in sein Leben holen will. Tu dir selbst Gutes, achte auf dich und deine Bedürfnisse, erlaube dir kleine Schritte auf dem Weg der Veränderung. Dann ist der Anfang für „Heute, mein Lieblingstag“ schon gemacht

Wenn ich deine Lust für Lieblingstage geweckt habe, bin ich für heute schon zufrieden.

Wenn du mir dazu schreiben möchtest, würde mich das sehr freuen. Auch habe ich vor, zu diesem Thema bald wieder etwas zu sagen, denn es gibt noch so viel zu teilen. Doch für heute ist es mal genug.

Herzlichst

Sabine
SongBird Says

Sabine Stögerer, ist Mutter eines erwachsenen Sohnes und lebt in Krems/Donau. Sie gehört mittlerweile zu den „Baby-Elders“ (geb. 1961) und begleitet Menschen auf ihrer Reise durchs Leben. Reichlich Erfahrung mit Menschen konnte sie jahrelang als Human Resources Verantwortliche sammeln. Die notwendige Ausrüstung als Reisebegleiterin hat sie sich in vielen Ausbildungen und Kursen angeeignet. Aktuell ist sie Teil des Active Wisdom Teams.

www.songbirdsays.at – Your compass through life – is coming soon

 

 

Ich freue mich, wenn Sie Ihre Gedanken zu dem Thema in den Kommentaren posten

Bleiben Sie dran – abonnieren Sie meinen Newsletter, ich informiere Sie regelmäßig über neue Beiträge und Veranstaltungen.

Wie wir Veränderungen meistern können

 

Gerade in Zeiten von Krisen scheinen die Ideale der Industriellen Revolution für mehr Fortschritt, mehr Entwicklung und mehr Wohlstand für viele Menschen nicht mehr relevant zu sein, aber wir haben Schwierigkeiten, sie loszulassen. Aber wenn wir im 21. Jahrhundert überleben wollen, müssen wir unsere Prioritäten überdenken.

Gerichtete Energie bewirkt Veränderung, oder wie das alte schamanische Sprichwort sagt: „energy flows, where attention goes“ – Energie folgt der Aufmerksamkeit.

Integrität bedeutet zu erkennen, dass unsere Entscheidungen Konsequenzen mit sich gebracht haben, und dass wir der Verantwortung für die Folgen nicht entgehen können.

Indigene Kulturen haben längst erkannt, dass die einzige Konstante der Wandel ist und dass das Prinzip der Interdependenz überlebenswichtig ist. Unter den indigenen Völkern sind Medizinmänner und Medizinfrauen, Häuptlinge, Älteste, Schamanen, Lehrer und Seher die „Meister der Veränderung“. Die schamanischen Traditionen, die von indigenen Völkern auf der ganzen Welt praktiziert werden, erinnern uns daran, dass Menschen seit Jahrhunderten die Weisheit der Natur und des Rituals nutzen, um Veränderungen und Lebensübergänge zu unterstützen, anstatt Lebensprozesse zu ignorieren oder zu verweigern, wie wir es oft tun.

Egal in welcher Welt wir jetzt leben bzw. leben werden, wir sind alle Menschen der Erde, die durch unsere gegenseitige Menschlichkeit miteinander verbunden sind. Wenn wir auf erdverbundene Völker hören, hören wir auf unser ältestes Selbst. Indigene Kulturen unterstützen Wandel und Heilung, Übergang und „Rites of Passage“, durch mythische Strukturen und durch die Eingliederung von Kunst, Wissenschaft, Musik, Ritual und Theater in das tägliche Leben. Jede Kultur der Welt hat Gesang, Tanz und Geschichtenerzähler, und das sind Praktiken, zu denen wir alle Zugang haben. Wir haben auch Zugang zu den „4 Schilden der Balance“, vier inneren Archetypen, die als Blaupausen für menschliches Verhalten dienen und die in der mythischen Struktur von Gesellschaften auf der ganzen Welt vorhanden sind.

Auf vierfache Weise leben

 

Großvater, großer Geist, du hast die Kräfte der vier Viertel der Erde dazu gebracht, sich zu kreuzen. Du hast mich dazu gebracht, den guten Weg und den Weg der Hindernisse zu gehen, und wo sie sich kreuzen, ist der heilige Ort. Tag ein, Tag aus, für immer, du bist das Leben der Dinge.

Black Elk, Oglala Sioux

 

Praktisch alle schamanischen Traditionen nutzen die Kraft von vier Archetypen, um in Harmonie und Balance mit unserer Umwelt und unserer eigenen inneren Natur zu leben. In der Tradition der „Earth Wisdom Teachings“ werden diese auch die „4 Schilde der Balance“ genannt und sind den vier Hauptrichtungen im Medizinrad zugeordnet:

Osten – Der Schöpfer (Creator)

Westen – der Unterstützer (Nurturer)

Süden – der Forscher (Explorer)

Norden – der Krieger (Warrior)

 

Weil jeder Archetyp auf den tiefsten mythischen Wurzeln der Menschheit aufbaut, können auch wir diese Weisheit nutzen. Wenn wir lernen, diese Archetypen in uns selbst zu leben, werden wir beginnen, uns selbst und unsere fragmentierte Welt zu heilen.

Der Schild des Schöpfers

Element Feuer, Freiheit, Kreativität, Lebenskraft, Leidenschaft

Dieser Schild verhilft uns dazu, uns von Dogmen und starren Vorstellungen freizumachen und bestehende Ansichten und Hypothesen aus dem Weg zu räumen, damit wir in Momenten der kreativen Erkenntnis und des kollektiven Durchbruchs das „Neue“ entdecken können.

In dieser Himmelsrichtung wird in uns und in anderen ein kreatives Feuer angezündet, das uns mit den Ressourcen ausstattet, um andere zu inspirieren und uns selbst inspirieren zu lassen; um Unterschiede zu sehen und zu würdigen; um spielerisch und leidenschaftlich zu handeln; um in jeder neuen Situation eine neue Bedeutung zu finden; um die Kraft unserer Vorstellung zu nutzen; um Fehler frühzeitig zu erkennen und um laterale Denkmuster in Gang zu setzen.

Fragen zur Reflexion:

– Was lässt mein inneres Feuer hell brennen?
– Bin ich mit der Einzigartigkeit meiner selbst in Berührung?
– Was inspiriert mich? Wofür brenne ich leidenschaftlich?
– Wie drücke ich meine Kreativität aus?

Der Schild des Unterstützers

Element Erde, Balance, Körper, Fürsorge, Wohlbefinden, Pflege, Entwicklung, Wachstum

Dieser Schild kommt unserer Gesundheit und unserem Wohlbefinden zugute, lässt uns auf ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Geben und Nehmen achten, wandelt Andersartigkeit in kreative Beziehungen um und zieht die Einheit der Getrenntheit vor. In diesem Zustand erinnern wir uns daran, dass wir uns selbst, unserer Beziehungen, unsere Gemeinschaften und unsere Kulturen kontinuierlich pflegen müssen, und zwar indem wir unsere Energiereserven auffüllen; genügend Zeit für die persönliche Entwicklung lassen, begreifen, dass das Leben eine Lernerfahrung ist; offenes und ehrliches Feedback geben und annehmen; und Strukturen gestalten und Mechanismen organisieren, die Wachstum und Langlebigkeit unterstützen und fördern.

Fragen zur Reflexion

– Wie gut sorge ich für mich selbst?
– Wie steht es um mein Wohlbefinden, um Bewegung, Ernährung, Schlaf?
– Worauf sollt ich in meinem Leben besser achten?
– Was ist in meinem Leben aus dem Gleichgewicht geraten?

Der Schild des Forschers

Element Wasser, Entdecker, kleines Kind, Vertrauen, Emotionen, Neugierde, Abenteuer

Dieser Schild stachelt unsere Neugierde an und lässt uns voller Vorfreude auf unbekanntes Terrain vorstoßen und mit einem Gefühl staunender Ehrfurcht durch die Welt gehen. In dieser Himmelsrichtung wird in uns, in anderen und in unserer Organisation der Abenteuergeist geweckt.

Dies beruht auf: einer vertrauensvollen, offenen Atmosphäre; der Qualität unserer Beziehungen; einem rigorosen und disziplinierten Zustand der Bereitschaft; einer emotionalen Resilienz, die uns auch bei Unsicherheit und Problemen eine kreative Arbeitsweise ermöglicht; einer Fähigkeit, Unbeständigkeit und Mehrdeutigkeiten zu akzeptieren; und einer Fähigkeit, auf dem schmalen Grat zwischen Kraft und Wagnis entlang zu balancieren.

Fragen zur Reflexion:

– Welche neuen Dinge entdecke ich in meinem Leben?
– Kann ich mich vertrauensvoll auf Neues und Unbekanntes einlassen?
– Gibt es Neues, Mysteriöses und Wunder in meinem Leben?
– Bin ich neugierig darauf, das Unbekannte zu betreten?

Der Schild des Kriegers

Element Luft, Klarheit, Aktion, Verbindung Herz-Verstand, Strategie, Ressourcen, Entscheidung

Mit diesem Schild ist klares, schnelles und entschlossenes Handeln möglich. Wir können unsere Fähigkeit nutzen, uns und andere zu mobilisieren, indem wir: die strategischen Absichten klarstellen und Stillstand überwinden; Intellekt und Gefühl ausrichten und integrieren; uns an veränderliche Zusammenhänge und Szenarios anpassen; unsere jeweilige Andersartigkeit ausnutzen; innovative Wege in die Zukunft gestalten; die nächsten Schritte klar und deutlich kommunizieren; überraschende Ergebnisse erzielen; und die Menschen dazu ermutigen, Dinge zu tun, die sie sich nie zugetraut hätten.

Fragen zur Reflexion:

– Kann ich klare Entscheidungen treffen, mit Verstand und Herz?
– Kenne ich meine Ressourcen?
– Entwickle ich Strategien für meine Projekte/Intentionen?
– Kann ich klar und entschlossen handeln?

Die Praxis der 4 Schilde

Auch wenn diese vier Archetypen in den meisten schamanischen Traditionen betont werden, ist es wichtig zu verstehen, dass sie universell und für die gesamte Menschheit zugänglich sind, unabhängig von Kontext, Kultur und Praxis.

In unserer Gesellschaft manifestieren wir den Schild des Schöpfers durch unsere persönliche Kreativität aus, und durch unsere Fähigkeit, unsere Lebensträume und Visionen in die Welt zu bringen. Wir manifestieren den Schild des Unterstützers durch unsere Einstellung zur Erhaltung unserer eigenen Gesundheit und der Gesundheit unserer Umwelt aus. Wir manifestieren den Schild des Forschers durch unsere Neugierde und durch die Gestaltung vertrauensvoller Beziehungen. Wir manifestieren den Schild des Kriegers in unserer Führungsfähigkeit und unserer Klarheit und Entschlossenheit.

Wir können die 4 Schilde der Balance in unserem täglichen Leben sowohl als Diagnose-, als auch als Aktivierungs-Tool einsetzen. Wir können uns jeden Tag fragen, ob die Qualitäten der 4 Schilde in Balance sind und uns, speziell in schwierigen und herausfordernden Situationen, fragen, welche der Qualitäten gerade am meisten gebraucht wird.

Ich freue mich, wenn Sie Ihre Gedanken zu dem Thema in den Kommentaren posten

Bleiben Sie dran – abonnieren Sie meinen Newsletter, ich informiere Sie regelmäßig über neue Beiträge und Veranstaltungen.

Die Weisheit des Medizinrades für unser Leben nutzen

„Lausche aufmerksam auf die Geräusche der Natur, auf Deine eigenen Gedanken, Deine inneren Empfindungen, auf die Emotionen und Reaktionen Deiner Umgebung, ohne Gewalt, mit Liebe und Verehrung. Dann wird dein Geist sich öffnen wie eine Blüte am Morgen.“
Indianische Weisheit



Was bedeutet es, den Weg der Schönheit zu beschreiten?

Wir leben in einer Zeit bahnbrechender wissenschaftlicher Erkenntnisse und eines immer schneller fortschreitenden technologischen Fortschritts. Wir alle nutzen diese Errungenschaften und profitieren auch in vielerlei Hinsicht davon. Aber wir haben dabei auch einiges verloren – die Verbindung zu unserem wahren Wesen. Das heißt, wer wir im Innersten wirklich sind. Auch unsere Verbindung zur Natur, von der wir ein Teil sind, geht immer mehr verloren. Deshalb fühlen wir tief in uns die Sehnsucht nach mehr Verbundenheit und Balance.

Wie können wir wieder zu unserer Balance, unserem inneren und äußeren Gleichgewicht kommen? Ohne überhaupt zu wissen, was uns fehlt – ohne hilfreiche Modelle und Werkzeuge für ein erfülltes und ausgewogenes Leben? Wie können wir die heilende Kraft der Natur nutzen? Nicht nur für unseren Körper, sondern auch für unseren Geist und unsere Seele?

Ratschläge und Rezepte aus dem Bereich „Work-Life-Balance“ bieten Hilfe an, greifen aber sehr oft viel zu kurz. Wir sollten uns vielmehr auf die Suche machen… nach unserem „wahren Selbst“, unseren innersten Wünschen, Sehnsüchten und Träumen – nach dem Teil in uns, der verwirklicht werden will.

Den „Weg der Schönheit“ zu beschreiten, bedeutet für die nordamerikanischen Ureinwohnern, in Harmonie mit sich selbst, ihrer Umwelt, Mutter Natur und dem ganzen Planeten zu sein. Die dieser ganzheitlichen Weltanschauung und Lebensweise zugrunde liegenden Weisheitslehren werden oft als „Earth Wisdom Teachings“ oder „Medicine Teachings“ bezeichnet.

Der Ursprung der alten Weisheitslehren

Die Earth Wisdom Lehren sind tief in den alten indigenen Kulturen Amerikas verwurzelt. Gemäß der Mythologie hat sich diese Linie seit 35.000 Jahren entwickelt. Sie blühte unter den Mayas und Tolteken und denen, die vor ihnen wandelten. Später lebte es in Kulturen wie dem Chaco Canyon und den Hügelbaumeistern des Mississippi-Deltas weiter.

Die „Alten“, die die Earth Wisdom Lehren weitergegeben haben, gehören zu den vielen Ältesten aus indigenen Kulturen auf der ganzen Welt, die sagen: „Es ist Zeit…“. …Zeit, das Beste aus unserer menschlichen Weisheit hervorzurufen, um auf die Herausforderungen in unserer Welt zu reagieren. Viele dieser Herausforderungen sind innere Herausforderungen – gespiegelt in unserer äußeren Welt. Die gegenwärtigen beispiellosen Umbrüche in den Bereichen Politik, Wirtschaft und Klima zeigen uns, dass es viel zu erreichen gibt. Vor allem, wenn es darum geht, die „richtige Beziehung“ zu uns selbst, zueinander und zum Planeten wiederherzustellen.

Diese uralten Lehren enthalten ein tiefes Verständnis dafür, wie Menschen funktionieren – spirituell, physisch, emotional und mit einem mutigen Herzen. Sie beinhaltet kraftvolle Praktiken zur Heilung alter Muster, die echte Beziehungen verhindern. Durch die Arbeit mit diesem „Bündel“ von Wissen und Werkzeugen können wir die tiefe Freude an einem vollen und ausgeglichenen Leben erleben.

Die Wirkung und der Einfluss der Lehren sind weit verbreitet und haben sich über Tausende von Jahren im Labor der menschlichen Interaktionen auf der ganzen Welt bewährt. Heute spiegeln sich viele zeitgenössische Ansätze darin wider, um das zu schaffen, was im persönlichen, organisatorischen und gemeinschaftlichen Leben gewünscht wird.

Die Weisheiten des Medizinrades

Die Alten sahen ihre Welt in Kreisen und Zyklen und auch die Zeit als zyklisch und periodisch im Gegensatz zu unserem linearen Zeitbegriff. Medicine Wheels oder Medizinräder spiegeln dieses Denken wider und lehren die Menschen, ihren Platz in der natürlichen Ordnung des Kosmos wiederzufinden. Sie bieten einen ganzheitlichen Weg zum eigenen Selbst, dem Potenzial und der Einzigartigkeit, die jedem Menschen innewohnt. Und sie zeigen die Kräfte, die uns, die Natur und das Universum in Balance halten („wie innen so außen“ lautet auch eines der hermitschen Prinzipien). Das Medizinrad bietet eine „Landkarte“ und einen „Kompass“ für die eigene Lebensreise zu mehr Harmonie und Balance.

Medizinräder sind wie Spiegel – Spiegel des Universums und der darin wirkenden Kräfte und damit auch ein Spiegel unserer Seele. Überall auf der Welt finden sich Medizinräder als Steinkreise, Symbole für die Verbundenheit und das Gleichgewicht allen Lebens, der Elemente, der Tiere, Pflanzen und der menschlichen Qualitäten. Diese Medizinräder waren Orte, an denen die Menschen zusammenkamen, um Zeremonien abzuhalten, um zu lernen, um Heilung zu erfahren und „Mutter Erde“ zu danken.

Auch heute verhilft uns das Medizinrad als Landkarte zu einer ganzheitlichen Orientierung in unserem Leben. Es lehrt uns Gleichgewicht, Harmonie und Verbundenheit. Es zeigt uns, wie wir unsere uns innewohnenden Qualitäten und Potenziale freisetzen und verwirklichen können. Wir können das Medizinrad als Werkzeug benutzen, um Antworten auf unsere Lebensfragen zu erhalten, um Halt und Orientierung zu erlangen und uns auf praktische Weise zu stärken.

Wie können wir dieses Wissen nutzen?

Die Earth Wisdom Teachings bieten nicht nur einen philosophischen oder weltanschaulichen Rahmen. Vielmehr bieten sie eine Vielzahl von praktischen und seit Jahrtausenden erprobten Werkzeugen und Tools. Dabei geht es darum, das Wissen und die Werkzeuge im täglichen Leben anzuwenden. „In ceremony“ zu sein, d.h. zusammen im Kreis von Menschen zu „feiern“ oder rituell an bestimmten Themen zu arbeiten kann verbindend und transformativ sein. Aber den Weg der Schönheit zu gehen bedeutet in erster Linie, die eigene persönliche Entwicklung als „Lebensreise“ zu sehen.  Und wie wir die „Earth Wisdom Teachings“ in allen Aspekten unseres Lebens anwenden können.

Das Medizinrad als zentrales Element der Earth Wisdom bietet uns Führung und Struktur auf unserer Reise – einer Reise zu mehr innerer Klarheit und Harmonie und einer tieferen Verbundenheit mit der Natur, von der wir ein Teil sind. Dabei geht es auch darum, mit Hilfe der alten Tools ungesunde und uns behindernde Muster bewusst zu machen, um sie anschließend zu verändern und zu heilen. Wir lernen und wachsen, als Individuen und als Gruppe – im Kreise gleichgesinnter Menschen.

Eine Einladung…

Wir wollen Menschen einladen, mit uns auf dieser Reise der persönlichen Entwicklung zu gehen. Menschen, die auf der Suche sind nach einer „Landkarte“ für ihre Lebensreise sind. Und die bereit sind, mit Unterstützung des „Medizinrades“ daran zu arbeiten. Lassen Sie uns deshalb gemeinsam den „Weg der Schönheit“ beschreiten.

 

„Alles, was auf der Welt passiert, geschieht in Form eines Kreises.
Der Himmel ist rund, und ich habe gehört, dass auch die Erde rund ist, genau wie die Sterne.
Der Wind entwickelt seine größte Kraft in Wirbeln.
Vögel bauen ihre Nester kreisförmig, denn sie haben dieselbe Religion wie wir.
Die Sonne geht in einem Kreis auf und unter.
Genau wie der Mond, und beide sind rund.
Selbst die Jahreszeiten bilden einen Kreis in ihren Läufen und kommen stets dorthin zurück, wo sie bereits waren.
Das Leben des Menschen ist ein Kreis von Kindheit zu Kindheit.
Und so ist es mit allem, in dem die Macht sich regt.“

Black Elk, Oglala-Sioux (1863 – 1950)

Dr. Michael Paula

Berater und Coach, Earth Wisdom Guide (Ehama Institute, New Mexico)