Calling the Circle

Der Kreis ist ein universelles Symbol für Einheit und Ganzheit, und die Form sich im Kreis zu treffen ist uralt. Jeder von uns hat Vorfahren, ganz gleich was unser ethnischer oder rassischer Hintergrund ist, die gemeinsam rund um ein Feuer saßen, trommelten, sangen, Geschichten erzählten, beteten, zusammen trauerten, oder alltägliche Probleme lösten. Die Erinnerung an diese Verbindung zum Circle ist in unseren Körpern, in unserer Psyche.

In der heutigen Zeit besinnen sich die Menschen wieder auf den Kreis als Form für Gemeinschaftstreffen, Familienfeiern und für Entscheidungsfindungen im Wirtschaftsleben.

Sich im Kreis zu versammeln, um gemeinschaftliche Lösungen für alltägliche Probleme zu finden ist ein sehr alter Prozess, der von vielen unserer Vorfahren angewendet wurde und heute auf der ganzen Welt wieder zunemend angewendet wird.

Das Wiederaufleben des „Circle-Prozesses“ in den letzten Jahren in Gemeinschaftsversammlungen, in Familien, in Schulen und im Geschäftsleben ist ein Tribut an die Kraft und Wirksamkeit dieser Art der Zusammankunft. Jede Person ist eingeladen, ihre Weisheit und ihre Geschichten zu teilen um dann umsichtige, gemeinsame Entscheidungen zu treffen.

Es gibt eine Anzahl unterschiedlicher Formen, um eine Zusammenkunft oder ein Meeting als „Circle“ abzuhalten. Einige der gebräuchlichen Elemente sind:

  • Einen Kreis schaffen, in der jeder den anderen sehen und hören kann
  • Sich gemeinsam auf eine Reihe von Regeln oder Arbeitsprinzipien zu einigen
  • Eine Methode,damit jede Stimme gehört wird, wie z.B. die Verwendung eines „Talking Sticks“ (Redestab)
  • eine gemeinsame Intention oder Ziel für das treffen

Ich werde in weiteren Beiträgen näher auf den „Circle-Prozess“ eingehen und Anwendungsmöglichkeiten und Beispiele, auch für den Wirtschafts- und Businessbereich aufzeigen

Links zum Thema:

Buchtipps:

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.